Volle Kostenkontrolle und bereits ab 6 Cent Prepaid Tarife im Vergleich

Prepaid Tarife zählen in Deutschland, trotz weiter Verbreitung von Allnet Flatrates, unverändert zu den beliebtesten Handytarifen. Verbraucher schätzen die hohe Kostenkontrolle, denn es kann immer nur das Geld zum telefonieren, surfen und SMS schreiben ausgegeben werden, welches zuvor auf die Prepaid-Karte geladen wurde. Außerdem ist ein Prepaid Tarif für viele Personen günstiger, als ein Tarif mit monatlicher Grundgebühr. Die besten Anbieter finden Sie hier im Vergleich, am Ende dieser Seite erfahren Sie mehr zum Thema Prepaid.

Vorteile eines Prepaid Tarifs:

  • Keine feste Vertragslaufzeit
  • Keine monatliche Grundgebühr
  • Bereits ab günstigen 6 Cent pro Minuten telefonieren

Keine Zeit zum vergleichen?
Hier die besten Prepaid Karten:

search

Prepaid Vergleich

Passen Sie den Vergleich beliebig an Ihre Wünschen an. Klicken Sie nach der Auswahl auf "Tarife neu berechnen".

Gesprächsminuten/Monat
Daten-Flatrate
Rufnummermitnahme
Netzanbieter
Telekom Vodafone E-plus o2
Für Sie passende Tarife:
* Angebot vom 25.06.2017 - Der Preis kann sich inzwischen verändert haben - Alle Angaben ohne Gewähr

Wissenswertes über Prepaid Tarife

sim-karten auf prepaid basis

Die Auswahl an Prepaid Karten ist groß - wir verraten, was Sie vor dem Kauf wissen müssen.

Unter einem Prepaid Tarif wird ein Handytarif verstanden, dessen Guthabenkonto zuvor aufgeladen werden muss – hierbei bedeutet „Prepaid“ so viel wie „im Voraus bezahlt“. Bevor der Tarif also aktiv genutzt werden kann, muss zunächst eine Aufladung erfolgen. Anschließend kann das Guthaben für Telefonate, SMS oder das mobile Internet verbraucht werden.

Im Vergleich zu üblichen Handyverträgen mit einer festgeschrieben Laufzeit, wird bei einem Prepaid Tarif kein Vertrag abgeschlossen. Demnach unterliegen diese Tarife auch keiner Mindestlaufzeit – ein Wechsel zu einem anderen Anbieter ist somit jederzeit möglich. Wird die SIM-Karte nicht mehr benötigt, kann diese einfach entsorgt werden, eine Kündigung ist nicht erforderlich.

In der Regel entscheiden sich Verbraucher für eine Prepaid Variante, weil sie nur selten mit dem Handy telefonieren, sich nicht lange an einen Provider binden möchten oder für bestimmte Zwecke eine Zweit-Nummer benötigen. Die Vor- und Nachteile dieser Tarife finden Sie in der folgenden Übersicht.

Vorteile:

  • Sehr günstige Einheiten, SMS und Telefonate kosten je nach Anbieter zwischen 6 und 9 Cent
  • Keine Vertragsbindung und damit auch keine Vertragslaufzeit
  • Hohe Kostenkontrolle, da immer nur das Guthaben verbraucht werden kann, was zuvor auf die Karte geladen wurde
  • Keine Grundgebühren, es wird immer nur für den tatsächlichen Verbrauch bezahlt
  • Prepaid-Anbieter kämpfen um Kunden, es handelt sich um einen sogenannten „Käufermarkt“, was sich regelmäßig anhand von Startguthaben, Boni und anderen Vergünstigungen bemerkbar macht.

Nachteile:

  • Ist das Guthaben aufgebraucht, kann nicht weiter telefoniert werden. Es muss erst wieder eine Aufladung durchgeführt werden. Notrufnummern (z.B. Polizei) können weiterhin angerufen werden.
  • Wer ein passendes Handy benötigt, muss dies separat kaufen
  • Im Ausland sind Prepaid Tarife oft sehr teuer oder funktionieren nicht

Sind Prepaid-Karten teurer als Verträge?

prepaid tarif von discotel für 6 cent

Telefonieren per Prepaid-Tarif ist bereits ab 6 Cent möglich. Bild: DiscoTEL.

Vor einigen Jahren waren Handyverträge tatsächlich oft günstiger als die flexiblen Prepaid-Lösungen. Inzwischen hat sich die Tarifwelt allerdings stark verändert, weshalb nicht mehr pauschal gesagt werden kann, welche Handytarife die günstige Lösung darstellen. Was allerdings unverändert gilt: Nutzen Sie Ihr Handy oder Smartphone nicht exzessiv, telefonieren Sie also nur selten und nicht lange, ist ein Tarif auf Prepaid-Basis oft eine gute Wahl. So sind beim Anbieter DiscoTEL Telefonate und SMS für lediglich 6 Cent erhältlich.

Um die Kosten für einen Prepaid Tarif besser einschätzen zu können, finden Sie nachfolgend 3 Beispiel-Nutzer mit ihrem monatlichen Verbrauch und den anfallenden Kosten:

  • Wenig-Nutzer: Sie telefonieren etwa 50 Minuten pro Monat und versenden 10 SMS. Bei DiscoTEL müssen Sie in diesem Fall 3,60€ bezahlen. Bei diesem und ähnlichen Verbrauch ist ein Prepaid-Tarif die beste Lösung für Sie.
  • Smartphone-Einsteiger: Sie telefonieren etwa 100 Minuten pro Monat, versenden 30 SMS und verbrauchen 100 MB Datenvolumen, z.B. für Whatsapp. Dann zahlen Sie bei DiscoTEL 13,80€. Finden Sie sich in diesem Nutzertyp wieder? Dann bemühen Sie unseren Handy-Tarifrechner denn eine Prepaid-Karte ist für Sie vermutlich zu teuer, Volumen-Tarife sind die günstigere Alternative.
  • Viel-Nutzer: Sie telefonieren mehr als 200 Minuten pro Monat, versenden mehr als 100 SMS und benötigen mindestens 500 MB Datenvolumen. Für diesen Verbrauch würden Sie bei einem 6 Cent Prepaid-Tarif satte 48€ zahlen müssen, insbesondere das verbrauchte Datenvolumen macht sich bemerkbar. Nutzen Sie Ihr Handy ähnlich häufig wie in diesem Beispiel? Dann sind Allnet Flatrates für Sie eine deutlich günstigere Lösung.

Wie Sie sehen, sind die Einheiten (SMS, Telefon, Daten) bei einem Prepaid-Anbieter grundsätzlich sehr günstig. Sobald das Handy allerdings für ausgiebige Telefonate und dem mobilen Internet genutzt wird, sind klassische Verträge und Flatrates oft zu bevorzugen.

Wie wird das Guthaben aufgeladen?

Handykarten im Supermarkt

Häufig finden sich Guthaben-Karten der Prepaid-Anbieter auch im Supermarkt, z.B. bei REWE oder Edeka. Bild: REWE.

Um mit einer Prepaid-Karte telefonieren zu können, muss diese zuvor mit Guthaben „aufgeladen“ werden. Bei den meisten Anbieter stehen folgende Auflade-Optionen zur Auswahl:

  • per Überweisung
  • per Kreditkarte
  • per Lastschrift / Bankeinzug
  • per Auflade-Karte / Guthabenkarte

Auflade-Karten sind oft in Supermärkten, Tankstellen oder am Kiosk zu finden. Guthabenkarten für den Edeka Mobil Tarif finden sich beispielsweise in fast allen Edeka-Filialen, REWE Supermärkten bieten beispielsweise auch Karten für Fonic, Vodafone oder Klarmobil an. Insgesamt erfolgt die Aufladung der Karten sehr einfach und ist dank verschiedenster Zahlungsmöglichkeiten für Jedermann durchzuführen.